VerGrimmtes

Grimmsche Märchen - als freche und denk-anstößige Erzählungen

Rotkäppchen trifft einen weisen Wolf und übergriffigen Jäger und wird von der Großmutter an ihre eigene Intuition und Selbstwahrnehmung als junge Frau herangeführt...
Eisenhans begleitet einen Jungen in die Wildnis, wo er seinen Körper und die Naturgesetze kennenlernt, was ihn schließlich darin unterstützt, seine erste Liebe zu finden ...
Frau Holle lässt Goldmarie und Pechmarie ihre Rollen tauschen und Verständnis füreinander entwickeln. Und Pechmarie erfährt dabei vom schöpferischen Mysterium schwarzer Löcher alias Pechtore...
Dornröschen rettet den Küchenjungen vor der Ohrfeige des Kochs und fällt daraufhin in 100jährige Meditation. Sie erlangt dabei Unsterblichkeit und macht sich auf die Suche nach ihrer Geschichtenerzählerin...


Die amourösen Abenteuer
von Rotköppchen, Dornröschen und Rapunzel


Dass die Grimmschen Märchen, in denen drei Frauengenerationen die Hauptrolle spielen, ursprünglich Initiationsgeschichten für Mädchen sind, hat mich so fasziniert, dass ich mit diesem Stoff immer wieder gespielt habe. Als ich für erotische Geschichten angefragt wurde, kam die Idee, solche Märchen mit frechen Verdrehungen, witzigen Fügungen, erotischen Bildern und sinnlichen Ereignissen umzuschreiben.

Rosa bekommt ein rotes Käppchen von der Großmutter geschenkt, mit dem sie lustvolle Entdeckungen an ihrem Körper macht. Damit besucht sie die Großmutter, die im Wald ein Tantrainstitut führt. Unterwegs begegnen ihr ein nackter Jäger mit erregtem Bäumchen, und Dornröschen. Flirtend gehen die jungen Mädchen zur Großmutter und glauben, dass sie den Wolf gefressen hat. Oder doch nicht? Dann stellen sie die entscheidenden Fragen … und machen sehr sinnliche Erfahrungen …